Schulelternbeirat der Gesamtschule Ebsdorfer Grund

Wir möchten Sie einladen, sich aktiv an der Gestaltung unserer Zukunft zu beteiligen und sich an der Schule unserer Kinder einzubringen, z. B. als Klassenelternbeiräte, als Mitglieder des Fördervereins oder einfach als verantwortungsvolle, engagierte und interessierte Eltern und Erziehungsberechtigte.

Gebildet aus den gewählten Klassenelternbeiräten, trifft sich der Schulelternbeirat der GSE ein- bis zweimal im Schulhalbjahr. Bei diesen Treffen werden wir vom Schulleiter über wichtige Neuerungen und Entwicklungen in der Schule und der Schulpolitik informiert, stimmen uns über Projekte ab, bei denen eine Teilnahme der Eltern von Nutzen sein könnte und besprechen gegebenenfalls Probleme. Darüber hinaus treffen wir uns ca. vier Mal im Schuljahr zu informellen Gesprächen mit dem Schulleiter, zu denen jeder Interessierte willkommen ist und bei denen kurzfristig Informationen ausgetauscht werden können. Diese Treffen können, in Abhängigkeit von den jeweiligen Rahmenbedingungen, sowohl in der Schule als auch online stattfinden.

So Sie es noch nicht sind, möchten wir Sie bitten, Mitglied im „Förderverein an der Gesamtschule Ebsdorfer Grund e. V.“ zu werden, der zahlreiche Projekte unterstützt und finanziert, für die es keine oder nur wenig staatliche Förderung gibt.

Danke!

Für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit in den letzten zwei Jahren möchten wir uns bei den Eltern, den Lehrern und der Schulleitung bedanken!

Dem neu gewählten Schulelternbeirat

Nicole Nau, Vorsitzende
Gian-Marco Pähler, stellvertretender Vorsitzender

wünschen wir alles Gute!

Beste Grüße und auf Wiedersehen!

Markus Junk
Sandra Weiershäuser-Kullick

Kontakt zum Schulelternbeirat via E-Mail: seb.gse(at)mail.de

(Stand: Oktober 2020)

Zukunft braucht Medienkompetenz

Würden Sie Ihrem Kind ein scharfes Fleischermesser in die Hand geben, ohne es vorher im richtigen Umgang unterwiesen und vor möglichen Gefahren gewarnt zu haben? Bei der Nutzung von Smartphone, Tablet und PC fehlt häufig jegliches Problem- und Gefahrenbewusstsein, so dass viele Kinder und Jugendliche unaufgeklärt, sorglos und unkontrolliert in der Erwachsenenwelt Internet unterwegs sind.

In den letzten zwölf Jahren hat sich die Informationstechnologie so schnell und nachhaltig verändert, wie niemals zuvor. Große Teile der aktuellen Eltern- und Lehrergeneration können bei diesem Erziehungsthema nicht auf eigene Kindheits- oder Jugenderfahrungen zurückgreifen. Diese nicht vorhandene „digitale Sozialisierung“ vieler Eltern und Lehrer ist eine große Herausforderung!

Eltern und Erziehungsberechtigte müssen die Mediennutzung ihrer Kinder aktiv begleiten und sich kritisch damit befassen. Bitte informieren Sie sich! Der beste Jugendmedienschutz sind medienkompetente Eltern und Erziehungsberechtigte (sowie medienkompetente Lehrer). Eine umfassende und leicht verständliche Informationsmöglichkeit ist z. B. die Seite www.medien-sicher.de von Günter Steppich.

Weitere wichtige Informationen:
Gesetze und Verordnungen

©2018 Gesamtschule Ebsdorfer Grund